Ihr Partner für Führung, Unternehmens- und Persönlichkeitsentwicklung

Erfolg beginnt wo?

Im Kopf. In Ihrem Kopf.

Mentaltraining unterstützt Unternehmer, Führungskräfte, Mitarbeiter und Gründer dabei, die großen Herausforderungen der heutigen Businesswelt gezielt zu meistern und ihr Leistungsvermögen zu verbessern.

Durch Einsatz der Gedankenkraft finden Sie Lösungen, die funktionieren und erreichen die gesetzten Ziele.

Interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und klicken Sie hier oder rufen Sie mich an: 06023 - 94 74 39-0

  Erfolg beginnt wo?

Lesen Sie

Was Mentaltraining bewirkt

Mentaltraining wirkt immer dann, wenn Ihr Bewusstsein Verstärkung braucht: Mentalübungen geben Aufschluss über die Problemstellung, zeigen die Richtung für Veränderung und lösen Knoten. Mentaltraining

  • verbessert das Leistungsvermögen

  • hilft Leistungsdruck gezielt und gut zu meistern

  • lässt Ruhe und Gelassenheit einkehren

  • ermöglicht es, Gedankengänge zu beherrschen und zu kontrollieren

  • entwickelt Schwächen zu Stärken

  • ermöglicht Konfliktlösungen in allen Bereichen

  • erleichtert effiziente Gesprächs- und Mitarbeiterführung

  • löst Blockaden im Alltagsleben

Mentaltraining: Die Erfolgsmethode mit Spaßfaktor

Mit Mentaltraining können Sie umgehen wie ein Musiker mit seinem Instrument: Wie Sie die Methoden einsetzen, hängt wesentlich von Ihnen ab - von Ihrer Person, Ihrer Situation, Ihrem Know-how. Mentaltraining macht Spaß - auch über die Trainingssituation hinaus, denn Sie und Ihre Mitarbeiter entdecken täglich neue Möglichkeiten.

Wie exzellente und kreative Denkleistungen entstehen

 "Du bist, was und wie Du denkst!"

Wir gestalten unsere Welt durch Überzeugungen, Gedanken und Glaubenssätze. Das ist wissenschaftlich erwiesen.  Aber nur wenn beide Hemisphären des Großhirns gut zusammenarbeiten und sich ergänzen, entstehen exzellente und kreative Denkleistungen. Intuition ist eine Funktion unserer rechten Gehirnhälfte - nur  etwa 10 % der Menschen unseres Kulturkreises wissen diese auch zu nutzen. Deshalb ist es so wichtig, auch die rechte Gehirnhälfte in Denk- und Lernprozessen zu fordern.